Klaus Höpfner

Künstlerisches Dossier von

Klaus Höpfner


Eine kleine Auswahl
der Arbeiten
des Künstlers:

LandschaftLandschaft 2PferdeBootStilllebenSchiff

  Persönliches:

  • Voller Name:    Klaus Friedrich Wilhelm Höpfner
  • Jahrgang:          1933 – Rentner
  • Anschrift:          Kastanienallee 51 a,  15517 Fürstenwalde/Spree
  • Telefon:            (03361) 76 04 43  oder  0170 8044 703
  • E-mail:              kfw.hoepfner@arcor.de oder klaus.hoepfner@kontrapost.de


 Künstlerischer  Werdegang:

  • Beschäftigung mit der Malerei seit dem 15. Lebensjahr. Bis zur Wende sporadisch und mit teilweise jahrelangen Unterbrechungen infolge beruflicher Auslastung.
  • Nach 1990 allmähliche Hinwendung zur systematischen und intensiven Freizeitmalerei  -  Autodidakt.
  • Mitglied der Künstlergruppe „Kontrapost“ des KSC Strausberg e.V.


 Techniken:

  • Öl, Pastell, Aquarell (seltener), Gouache, Zeichnungen (Kohle, Graphit, Feder, Tusche u.Ä.)
  • Schwerpunkte Öl und Pastell.


 Bevorzugte Genres:

  • Landschafts- und Heimatbilder.
  • Darstellungen heute nicht mehr existierenden Landschafts- und Ortsansichten (z.B. infolge Kriegszerstörungen oder Stadtumbau nach der Wende, aber auch geschichtlich weiter zurück).
  • Vorliebe für Architekturmalerei, sowohl zeitgenössische als auch historische Darstellungen.
  • In Einzelfällen auch Nachgestaltungen alter Meisterwerke (z. B. Kaspar David Friedrichs „Marktplatz von Greifswald“, 2003, Öl, 40 x 60 cm)
  • Seltener Stilleben, Tierbilder und Porträts.
  • Aktmalerei nur zu Studienzwecken im Atelier  der Künstlergruppe.


 Stilrichtung:

  • Überwiegend konservatives Herangehen.
  • Bei Landschaftsbildern häufig freie Gesamtkomposition mit deutlichen Abweichungen vom natürlichen Vorbild, hingegen Streben nach Genauigkeit der Wiedergabe im Detail.
  • Gelegentlich – vor allem bei historischen Darstellungen - Tendenz zum Romantischen.


 Vorbilder:

  • Besondere Verehrung u.a. für Kaspar David Friedrich, Bernado Belotto, Antonio da Canal (Canaletto), John Constable u. Ä.


 Handwerkliches:

  • Rahmen ausschließlich in eigener Werkstatt hergestellt.


 Ausstellungen:

  • Drei größere eigene Ausstellungen zum Thema „Norwegische Impressionen!“ (Fjord- und  -Gebirgslandschaften, 24 Bilder 60 x 80 x cm in Öl).
  • Drei kleinere Ausstellungen ohne thematische Eingrenzung - Querschnitte des eigenen Schaffens.
  • Teilnahme an 11 Gemeinschaftsausstellungen, darunter regelmäßig seit 2001 an der jährlich stattfindenden bundesoffenen Freizeitkünstler-Ausstellung in Eberswalde - Preisträger 2002. 

Copyright © 2005 Th. Hansch. Letzte Änderung am 05.03.2006.